Mittwoch, 18. Oktober 2017  17:01   
   Google+

Home | News | Info | Forum | Links | Aussteller/Exhibitors | Registration | Location/Travelinfo | Profil | News Feed | NTF-Archive.de
C.O.N.S. IX

...bis zur C.O.N.S. IX
C.O.N.S.

C.O.N.S. IX
C.O.N.S. History
Partner






 

Bernd Bocklage


C.O.N.S. 4 - Der Bericht von Philister

C.O.N.S. 4 – Der Bericht

Die Fantastische Vier!


Wieder mal ist ein Jahr rum und zum vierten mal gab es eine deutsche Transformers Fan Convention im Raum Mönchengladbach, diesmal in Nettetal nahe der holländischen Grenze. Das Haus Seerose war unser Gastgeber und es sei gleich mal vorweg gesagt: ganz, ganz tolle Gastgeber. Tolle Räumlichkeiten, sehr leckeres Essen und extrem freundliches und hilfsbereites Personal. Besonders im Vergleich mit dem Vorjahr blieben hier absolut keine Wünsche offen.

Normalerweise sagt man ja, dass aller guten Dinge drei sind. In unserem Falle wurde dieses Sprichwort jedoch ad absurdum geführt. Hier mal ein kurzer Vergleich in Form von Bullet Points:

Wetter: 2011 – Dauerregen / 2012 – Sonnenschein und 22 Grad
Essen: 2011 – Zu wenig und wenig aufregend / 2012 – Genug und sehr lecker
Simons Flugzeug: 2011 – Sieben Stunden Verspätung / 2012 – Absolut pünktlich
Special Guests: 2011 – Einer / 2012 – Drei

Ich denke das Ergebnis dürfte eindeutig sein, die Gute Drei verliert ganz klar gegen die Fantastische Vier. Soll jetzt nicht heißen dass letztes Jahr alles schlecht war, keineswegs. Aber dieses Jahr war einfach alles deutlich besser und wir haben die Messlatte für das nächste Jahr wieder mal ein gutes Stück höher gelegt. Wo soll das noch hinführen?

Der Tag davor

Wie eigentlich immer kam ich persönlich am Vortag der Veranstaltung am Ort des Geschehens an und nach einem kurzen Check-In im Hotel (das Gasthaus Lüthemühle, ein sehr schönes und empfehlenswertes Etablissement) ging’s zum Haus Seerose. Mein Timing war perfekt, denn alle Tische waren schon gerückt, alle schweren Arbeiten getan, die Special Guests bereits vor Ort (zumindest 2 von 3) und ebenso genug Leute die nichts zu tun hatten, so dass sie mir beim Reintragen der Sachen für den Transformers-Universe / Lilly & Friends Stand helfen konnten. Besser hätte es eigentlich gar nicht laufen können.



Wo wir von den Special Guests reden, Simon Furman war zum zweiten mal dabei und wieder sehr gut drauf. Und dabei hatte er seinen langjährigen und auch aktuellen Kollaborateur Andrew Wildman, die beiden arbeiten zur Zeit ja an Transformers ReGeneration One, der Fortsetzung der alten Marvel Transformers Comics. Später am Tag gesellte sich noch der einzige deutsche Transformers Comiczeichner hinzu, nämlich Klaus Scherwinski, dessen Namensähnlichkeit mit mir interessanterweise zu keiner Verwirrung oder Verwechslung geführt hat. Schade eigentlich, da steckte viel Potential für Anekdoten drin. Aber man kann ja nicht alles haben.

Nach dem Aufbau des Standes und diversen kleineren Vorbereitungsarbeiten ging’s dann ins direkt nebenan gelegene Restaurant für ein sehr leckeres Abendessen. Trotzdem an den reservierten Tischen drei verschiedene Sprachen gesprochen wurden (deutsch, englisch und holländisch) behielt die Bedienung locker die Übersicht und alle wurden satt und zufrieden. Noch mal großes Kompliment an das Haus Seerose. Und wie üblich wurde viel gewitzelt und geflachst. Unter anderem erfuhren wir, dass Klaus Scherwinski seit dem Wheelie Spotlight großer Wheelie Fan ist (einen muss es ja geben) und wir haben den Anstoß für ein IDW Wreck-Gar & the Junkions Spotlight gegeben. Aber nur so viel: sollten die Junkions in den IDW Comics tatsächlich Spam sprechen und die LOLCats zitieren, dann erwarte ich, in den Credits erwähnt zu werden.



Die Ruhe vor dem Sturm

Eine viel zu kurze Nacht später ging es dann in die Halle zurück und kurz vor sieben waren dann auch schon die ersten Händler zum Aufbauen da. Wie üblich nutzten die Mitglieder des Orga-Teams die Gelegenheit vor dem großen Publikumsansturm, sich schon mal ein paar Schnäppchen zu sichern. Irgendwie muss sich die viele Arbeit ja auch lohnen, die wir da reinstecken. Alte Bekannte wurden begrüßt, letzte Vorbereitungen wurden getroffen, tausend Kleinigkeiten, die Teil einer solchen Veranstaltung sind, mussten noch erledigt und besprochen werden. Die Technik machte uns hier und da noch Probleme (Twittern will gelernt sein, Präsentationen sollten vorab gesichert werden, etc. pp.), aber kurz vor 11:00 war dann alles im grünen Bereich und die Türen konnten geöffnet werden.

Ein Tag auf der C.O.N.S.

Wie schon oben beschrieben hatte ich den größten Teil meiner eigenen Einkäufe schon vor dem eigentlichen Start der Veranstaltung erledigt, was auch gut so war. In der Doppelrolle als Verkäufer am Stand und Moderator auf der Bühne war ich nämlich einen großen Teil der Zeit nur am Rennen, so dass Teile der Veranstaltung leider auch völlig an mir vorbei gingen. Erst gegen Nachmittag beruhigte sich das ein wenig, da dann meine geliebte Frau Dani am Ort des Geschehens eintraf. Vorher ging’s leider nicht, da wir zwei kranke Vögel daheim hatten, aber so konnten wir zumindest noch die zweite Tageshälfte zusammen verbringen. Vielen Dank noch mal an Marcel alias Sideways, der den Vormittag über auf unseren Stand aufgepasst hatte, wann immer ich auf die Bühne hechten musste.

Viele Programmpunkte waren logischerweise Wiederholungen aus den Vorjahren. Wir hatten Interviews mit unseren Gästen, in der Tombola wurden (diesmal auf zweimal verteilt) Preise verlost (mit einem deutlich geringeren Bumblebee-Gehalt diesmal, allerdings waren glaube ich ein gutes Dutzend Hunt for the Decepticons Backfire Figuren dabei) und diverse Contests wurden abgehalten. Sehr positiv war bei letzterem vor allem die Teilnehmerzahl, denn bei allen Wettbewerben hatten wir diesmal sehr viel mehr Anwärter auf den Sieg als noch im Vorjahr.

Neu dieses Jahr war das eigens von Simon Furman für uns geschriebene Theaterstück, welches wir live und ungeprobt auf der Bühne vorführten. Und obwohl die Englischkenntnisse der Teilnehmer stark differierten und auch hier und da mal der Einsatz verpasst wurde, war es eine sehr lustige Einlage, die vielleicht ja sogar zu einer Tradition wird. Mal sehen. Auf jeden Fall hat es Spaß gemacht und noch mal Danke an Simon für das Schreiben, sowie an alle teilnehmenden Gäste und Teammitglieder.

Wenn man eines an der C.O.N.S. bemängeln kann, dann vielleicht dass das Interesse der Besucher an den Aktivitäten, die nicht direkt mit dem Erwerb von Transformers Figuren zusammenhingen, nicht so gewaltig zu sein schien. Aber jeder von uns kann denke ich nachvollziehen, dass bei einer solchen Veranstaltung vor allem die kleinen Spielzeug-Roboter selbst im Vordergrund stehen. Und wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja auch noch mal bei den deutschen Fans ein wenig Interesse für das Drumherum zu wecken. Man weiß ja nie.

Positiv für mich wieder einmal die extrem große Bandbreite der Leute, die auf der C.O.N.S. zu Gast waren. Von den klassischen Fanboys und -girls über Familien mit Kindern, Männern und Frauen jeden Alters und jeder Hautfarbe war alles dabei. In Deutsch, Englisch, Holländisch und wilden Mischungen aus allen dreien wurde geplaudert und gefachsimpelt. Wieder einmal konnte ich einige bisher nur online unter ihren Nicknames bekannte Leute kennenlernen und habe nun Gesichter zu den Avataren im Kopf. Das macht einfach Spaß.

Mit ein wenig Hilfe meiner Freunde

Und irgendwann war dann auch schon wieder alles vorbei, gegen 17:30 begannen zu den Klängen von Rampage die Händler mit dem Abbau und nach einer finalen Runde Tombola war es dann Zeit, auf Wiedersehen zu sagen. Vorher wurde aber natürlich auch noch der große C.O.N.S. Tombola Hauptpreis vergeben, der eigens von meiner lieben Frau Daniela angefertigte „Mojo“ samt Körbchen, Hundefutter, Verband und Schmerztabletten (Smarties). Der glückliche Gewinner, der mit leider nicht persönlich bekannt ist, durfte die von einigen Leuten tatsächlich für echt gehaltene Nachbildung des kleinen Hundes aus dem ersten Transformers Film mit nach Hause nehmen, wo sich der Erzählung nach wohl seine Frau drüber freuen wird. Vielleicht meldet sich besagter Gewinner ja noch mal und publiziert ein kleines Foto von Mojo in seiner neuen Heimat. Würde mich sehr freuen.



Aber dann war es Zeit einzupacken und die Heimreise anzutreten. Natürlich musste vorher noch einiges an Verabschiedungen über die Bühne gehen und das große Team-Foto samt Special Guests durfte natürlich auch nicht fehlen. An dieser Stelle sei noch mal Joe Cockers Evergreen zitiert: „I get by with just a little help from my friends.“ Denn für eine Veranstaltung, die “nur” von einem wilden Haufen Fans in ihrer Freizeit organisiert wird, war die mittlerweile vierte C.O.N.S. eine echte Meisterleistung und etwas, worauf man stolz sein kann.



Ja, das war’s dann auch von meiner Seite. Die finale Besucherzahl für die 2012er C.O.N.S. liegt mir im Moment noch nicht vor, wird aber bestimmt in Kürze nachgereicht und rein gefühlsmäßig dürfte sie deutlich über der von letztem Jahr liegen. Bereits jetzt steht fest dass wir in 2013 wieder im Haus Seerose in Nettetal sein werden und auch viele von den Händlern haben bereits fest für nächstes Jahr gebucht. Unterm Strich also: alles super. Und wenn auch ein paar Kleinigkeiten vielleicht immer noch nicht so ganz perfekt waren, dann ist das okay, denn man braucht ja immer noch etwas, was man beim nächsten mal besser machen kann.

In diesem Sinne bis zur C.O.N.S. Fünf,
euer Phil

PS: Direkt im Nachgang: Es waren 29 Händler und 487 Besucher auf der C.O.N.S. 2012. Somit haben wir nicht nur die Zahlen vom letzten Jahr deutlich übertroffen, sondern auch den europäischen Besucherrekord für eine (eintägige) Transformers Fan Convention gebrochen (bisher gehalten von der Auto Assembly). Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten.



Weitere Links:
- Komplette Bildergalerie auf Transformers-Universe.com
- Bilder & Erfahrungsberichte auf NTF-Archive.de
- Galerien auf NTF: Aufbau am Vortag und Der Tag der C.O.N.S.

Publiziert am: Donnerstag, 26. Juli 2012 (5189 mal gelesen)
Copyright © by C.O.N.S. Die Deutsche Transformers Fan Convention

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

Powered by NTF-Archive

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt der Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Diese Webseite basiert auf PragmaMX. C.O.N.S. - Transformers Fan Convention Seite von NTF-Archive.de

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 20.02.2009 - 2017 by C.O.N.S. - Cybertrons Open New Spaceport

C.O.N.S. ist im deutschen Transformers Webring

Animated / AOE / Age of Extinction / Alternity / Armada / Beast Wars / Beast Wars II / Beast Machines / Beast Wars Neo
Binaltech / Bot Shots / Classics / Combiner Wars / Cybertron / DotM / Dark of the Moon / Energon / Galaxy Force / GO / IDW
Generation One / Generation 1 / Generation 2 / Generations / Headmasters / HFTD / Beast Hunters
Hunt for the Decepticons / Kre-o / Machine Wars / Masterforce / Masterpiece / Micron Legend / Prime
Power Core Combiners / RID / Robots in Disguise / ROTF / Revenge of the Fallen / Superlink / Titan Wars
Titans Return / The Movie / Transformers Prime / United / Universe / Victory / War for Cybertron / Zone


Seitenerstellung in 0.02 Sekunden, mit 11 Datenbank-Abfragen