Montag, 20. November 2017  18:32   
   Google+

Home | News | Info | Forum | Links | Aussteller/Exhibitors | Registration | Location/Travelinfo | Profil | News Feed | NTF-Archive.de
C.O.N.S. X

...bis zur C.O.N.S. X
C.O.N.S.

C.O.N.S. X
C.O.N.S. History
Partner






 

Bernd Bocklage


DOTM Playset Autobot Ark

Review

Dark of the Moon Playset Autobot Ark:


Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Robotermodus (Roller): Roller, dessen Name natürlich eine Hommage an den kleinen Gefährten von G1 Optimus Prime ist, ist eine Figur der Cyberverse Commander Klasse, was in etwa der bisherigen Basic/Scout Klasse entspricht. Er ist recht groß, aber ziemlich dürr und hat dank einem normalen und einem überlangen Arm einen etwas asymmetrischen Körperbau. Die Beweglichkeit ist für eine Figur dieser Größenordnung okay, wenn auch nicht gerade spektakulär. Keine Ellbogen, kein Halsgelenk, aber ziemlich bewegliche Beine. Bis auf Kopf und Torso leider eine eher langweilige Bemalung, aber das sind wir ja bei DOTM inzwischen fast gewohnt. Insgesamt ein durchschnittlicher Roboter. Dafür, dass er nur als Zubehör dabei ist okay.

Alternativmodus (Roller): Roller verwandelt sich in eine Art Mondbuggy, was irgendwie Sinn macht, da die Arche im Film ja auf dem Mond eine Bruchlandung hingelegt hat. Zwar bevor dort irgendwelche von Menschen gebaute Mondfahrzeuge unterwegs waren, aber egal. Das Ding erinnert ein wenig an den Armada Minicon Cometor. Der lange Arm vorne ist beweglich, ebenso das Solarsegel und die Antenne, aber wirklich viel Spielspaß bietet dieser Modus nicht. Auch hier, dafür dass die Figur nur Zubehör ist, geht sie okay.

Schiffmodus (Arche): Der eigentliche Grund sich das Set zu kaufen ist natürlich die Arche (engl. Ark), das legendäre Raumschiff der Autobots seit G1 Zeiten. Gleich vorweg: aus praktischen Gründen ist dieses Spielzeug hier, auch verglichen mit den recht kleinen Cyberverse Figuren, natürlich bei weitem nicht so groß, wie die Arche es im Film war. Größentechnisch hat sie mehr was von einem größeren Raumjäger. Vorne ist das Cockpit, wo Roller oder eine andere Figur ähnlicher Größe drin Platz nehmen kann, aber ansonsten bietet die Arche in diesem Modus wenig Innenraum.

Was sie dafür in großem Maßstab bietet ist Bewaffnung. Die Arche hat zwei Raketenwerfer mit durchsichtigen Projektilen, zwei ebenfalls transparente Waffen, die auf Knopfdruck aufleuchten, diverse einskulptierte Geschütztürme und Raketenwerfer, sowie nicht weniger als acht Mechtech-Ports, sechs Ports für die Waffen von Cyberverse Figuren, sowie nochmal vier Ansteckplätze für Anklick-Waffen (zwei davon auf den abnehmbaren schwarzen Geschützen).

Das einzig negative, was ich über diesen Modus sagen kann, ist das gleiche, was man bisher über fast alle DOTM Figuren und Spielzeuge sagen kann: es wurde an der Farbe gespart. Neben ein paar goldenen und dunkelgrauen Akzenten ist die Arche komplett silbergrau. Nicht schlecht, aber die hervorragenden Details wären durch weitere goldene oder andersfarbige Farbhighlights deutlich besser zur Geltung gekommen. Trotzdem, ein sehr schöner Schiffsmodus, aber erst der Anfang von diesem Set.

Basismodus (Arche): Nach einer extrem einfachen Transformation (man ziehe die seitlichen Ausleger der Arche auseinander und klappe sie dann auf, fertig) hat man eine Basis in der Form, wie wir sie eigentlich seit den G1 Citybots nicht mehr gesehen haben. Das Mittelschiff der Arche bildet einen Kommandoturm, während der Rest zu einer großen Plattform aufklappt. Vorne gibt’s eine Rampe mit einem „Abschussmechanismus“ für Fahrzeuge in Legends/Legion Größe. Von vorne gesehen links klappt eine Art Reparaturbuch hoch, während auf der anderen Seite eine kreisrunde Plattform ist, die ich für mich persönlich als Weltraumbrücke interpretiere.

Auch hier kommt die Bewaffnung nicht zu kurz. Neben einer zentralen, drehbaren Waffenplattform, die auf Knopfdruck ebenfalls aufleuchtet, sind so ziemlich alle (nicht einskulptierten) Waffen aus dem Schiffsmodus hier ebenfalls verfügbar und, mit Ausnahme der Aufleucht-Waffen, beliebig versetzbar. Neben den bereits von den mitgelieferten Waffen “besetzten“ gibt es noch sechs weitere Mechtech Ports, sowie Anbringmöglichkeiten für kleinere Waffen. Und für besiegte Gegner gibt’s dann im Turm hinten noch eine Gefängniszelle, wo Legion bzw. Commander Figuren reinpassen.

Aus meiner Sicht ein sehr schönes Spielset und im Basismodus wurde auch einwenig mehr Farbe genutzt. Immer noch etwas wenig, aber immerhin gibt’s mehr Gold bzw. Kupfer, sowie einen blaugrauen Fußboden. Immer noch etwas trist, aber besser.

Bemerkungen: Für den dritten Teil der Kinoreihe wurde eine Institution der originalen Transformersreihe wiederbelebt, die Arche, das legendäre Schiff der Autobots, was mit Optimus & Co. an Bord auf der Erde abstürzte. Okay, seinen Namen bekam das Schiff nur in den Comics und später in Beast Wars, aber seitdem ist es aus der TF Mythologie kaum noch wegzudenken. In den Kinofilmen wurde das ganze dann etwas abgeändert, statt Optimus war Sentinel Prime an Bord und statt auf der Erde stürzte man auf dem Mond ab, aber trotzdem ist es schön, so einen „alten Bekannten“ wiederzusehen, speziell zum ersten Mal in Spielzeugform, auch wenn jenes Spielzeug vom Aussehen her mit der klassischen G1 Arche natürlich so gut wie nichts gemein hat.

Die Arche ist als Spielset für die Cyberverse Figuren gebaut, welche als Reihe ja eher auf die jüngeren TF Fans ausgelegt ist. Erwachsene Fans mögen enttäuscht sein, dass ihre Deluxe, Voyager und Leader Figuren hier in keinster Weise dazu passen, aber für die Kleinen (Figuren wie Kinder) ist das hier ein sehr schönes Set. Und wie übrigens in den Fotos oben zu sehen, durchaus auch mit den an G1 angelehnten Legends Figuren kompatibel.

Fazit von meiner Seite: Nicht unbedingt was für die erwachsenen Sammler, die sich ihre Figuren nur in die Vitrine stellen wollen, aber für alle anderen definitiv einen Blick wert, sei es wegen der Verbindung zum Film oder wegen der G1 Nostalgie des Namens. Ich bekam die Arche auf jeden Fall als Geschenk von meiner geliebten Frau und habe mich sehr darüber gefreut.

Gesamtnote: 2+


Publiziert am: Dienstag, 19. Juli 2011 (3319 mal gelesen)
Copyright © by C.O.N.S. Die Deutsche Transformers Fan Convention

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

Powered by NTF-Archive

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt der Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Diese Webseite basiert auf PragmaMX. C.O.N.S. - Transformers Fan Convention Seite von NTF-Archive.de

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 20.02.2009 - 2017 by C.O.N.S. - Cybertrons Open New Spaceport

C.O.N.S. ist im deutschen Transformers Webring

Animated / AOE / Age of Extinction / Alternity / Armada / Beast Wars / Beast Wars II / Beast Machines / Beast Wars Neo
Binaltech / Bot Shots / Classics / Combiner Wars / Cybertron / DotM / Dark of the Moon / Energon / Galaxy Force / GO / IDW
Generation One / Generation 1 / Generation 2 / Generations / Headmasters / HFTD / Beast Hunters
Hunt for the Decepticons / Kre-o / Machine Wars / Masterforce / Masterpiece / Micron Legend / Prime
Power Core Combiners / RID / Robots in Disguise / ROTF / Revenge of the Fallen / Superlink / Titan Wars
Titans Return / The Movie / Transformers Prime / United / Universe / Victory / War for Cybertron / Zone


Seitenerstellung in 0.022 Sekunden, mit 11 Datenbank-Abfragen